Erbschaftsmediation

Einvernehmliche Lösungen bei Erbschaftskonflikten

Rund 10% der Erbschaften werden juristisch angefochten. Sorgen Sie dafür, dass Ihnen das nicht passiert.

Mediation Erbschaft

Erbschaftsstreitigkeiten können zu zeitaufwendigen und kostspieligen Gerichts-Verfahren führen. Und haben nicht selten familiäre Zerwürfnisse zur Folge. Das muss nicht sein. Zahlreiche Missverständnisse lassen sich durch einvernehmliche Regelungen schon im Vorfeld ausräumen; z.B. lassen sich letztwillige Verfügungen, ein Erbvertrag oder Schenkungen regeln. Auch im Nachhinein kann ein Erbteilungsübereinkommen einvernehmlich vereinbart werden. Unsere Kanzlei führt mit Ihnen gerne diese Vereinbarungen durch. In diesem Rahmen können wir bestmöglich unter Einbeziehung aller Beteiligten eine Vereinbarung für Ihre Erbschafts-Angelegenheit finden.

Ihre Mediatoren bei Erbschaften

Werner Danda

Werner Danda

Partner & Mediator bei geschlichtet!
Mediator in Oberösterreich mit Schwerpunkten in der Wirtschaftsmediation und öffentlicher Sektor.
Werner Danda

Anwendungsbeispiele für eine Erbschafts-Mediation

Am häufigsten - aber nicht ausschließlich - werden folgende Bereiche in der Erbschaftsmediation in Anspruch genommen.

Beiträge zur Erbschaftsmediation

  • Q.Wir möchten über das Testament sprechen. Brauchen wir bei Ihnen einen Notar?

    A.Wir bestehen darauf, dass Sie zumindest am Ende ‚öffentlich testieren’. Das heißt, dass das bei uns ausverhandelte Testament bei einem Notar oder Gericht errichtet wird und in das zentrale Testamentsregister aufgenommen wird. Auch sind Notare und Steuerberater gern gesehene Teilnehmer an einer Erbschafts-Mediation bei uns.

  • Q.Wie lange dauert eine Erbschafts-Mediation?

    A.Das kommt ganz darauf an, wie komplex das Thema ist, wie viele Personen davon betroffen sind und wie konstruktiv die Mediation verläuft.

  • Q.Der Erblasser ist in Polen verstorben, die Erben leben alle in Österreich. Ist eine Mediation trotzdem möglich?

    A.Grundsätzlich schon. Klären Sie trotzdem zuvor bei einem Notar oder Anwalt, welches Recht zur Anwendung kommt und welches Gericht im Verlassenschaftsverfahren zuständig ist. Wenn das geklärt ist, ist eine Mediation bei uns möglich (auch mehrsprachig).

Was unsere Kunden sagen

"Die beste Entscheidung unseres Lebens war es, Kinder in die Welt setzen. Unsere zweitbeste Entscheidung war die Erbschafts-Mediation bei Ihnen."

Ein Kunde

"Ich war zunächst fest entschlossen, meine Schwestern zu klagen. Gott sei Dank habe ich mich dann doch für eine Erbschafts-Mediation entschieden. Wir konnten einvernehmlich alles regeln. Vielen Dank!"

Ein Kunde

"Einigung war möglich! Sogar in unserem Fall. Ich war begeistert. Schade nur, dass Sie keine Referenzen anführen. Ich stünde zur Verfügung."

Ein Kunde

Jetzt Ihren Mediator kontaktieren

Lösen Sie Ihren Erbschaftskonflikt einfach besser!