Vermögensaufteilung bei einvernehmlicher Scheidung

1660
0
Teilen:
Vermögensaufteilung bei einvernehmlicher Scheidung

Neben dem Ehegatten-Unterhalt und eventuell Obsorge, Kontaktrecht und Alimenten bei gemeinsamen Kindern, muss auch eine Vereinbarung zur Vermögensaufteilung für eine einvernehmliche Scheidung nach §55a EheG vorliegen. Zugegeben, das kann – je nach Lebensverhältnissen – aufwendig sein. In der Scheidungsfolgenvereinbarung sind das eheliche Gebrauchsvermögen und die ehelichen Ersparnisse aufzuteilen. Außerdem sind ein paar Sonderfälle (zB Ehewohnung, Unternehmen) zu beachten. Wir haben für Sie in unserer Muster-Vorlage der Scheidungsfolgenvereinbarung auch dafür eine Vorlage bereitgestellt. Doch zunächst beleuchten wir die wichtigsten Aspekte der Vermögensaufteilung bei einer einvernehmlichen Scheidung.

 

Grundsätze der Vermögensaufteilung bei einer einvernehmlichen Scheidung

Nachdem es sich um eine einvernehmliche Scheidung handelt, sind die Ehegatten frei in ihrer Vereinbarung bezüglich der Aufteilung ihres Vermögens. Damit könnte man den Beitrag auch schon beenden, gebe es nicht ein paar wichtige / hilfreiche Informationen dazu. Behalten Sie aber zunächst im Hinterkopf, dass Sie Ihr Vermögen aufteilen können, wie Sie wollen.

Im österreichischen Eherecht gilt während der Ehe die Gütertrennung. Eine Sache gehört daher einem der Ehegatten, aber ni