Schlichtung versus Vermittlung

668
0
Teilen:

Letztes wurde ich gefragt, worin der Unterschied zwischen einer Schlichtung (conciliation) und einer Vermittlung besteht. Die Frage ist berechtigt, denn sowohl bei der Schlichtung als auch bei der Vermittlung liefert unsere Kanzlei Lösungsvorschläge.

Der Unterschied liegt in der Einleitung des Verfahrens.

Einleitung einer Schlichtung

Eine Schlichtung wird zumeist im Anschluss an eine Mediation durchgeführt. Nehmen wir an, bei einer ScheidungsMediation finden die Parteien eine Regelung für die ersten 5 Konflikt-Themen. Für das 6. und 7. Themen wird keine Einigung erzielt. Sie beauftragen für diese beiden Themen eine Schlichtung. Das bedeutet, unsere Kanzlei bringt Vorschläge für die letzten beiden Themen.

Einleitung einer Vermittlung

Bei einer Vermittlung dagegen wollen die Streitparteien sich zunächst gar nicht gemeinsam in einen Raum setzen. Nicht selten sind die Parteien derart zerstritten, dass es sich anbietet, sich zunächst in separaten Einzelgesprächen den Konflikt-Themen zu nähern. Das kommt häufig vor und ist absolut legitim. Unsere Kanzlei führt daher mit jeder Partei zunächst Einzelgespräche und sondiert Lösungen. Es ist eine Art Diplomatie, die sich im privaten Bereich noch besser eignet, als im hoheitlichen.

Beendigung einer Vermittlung

Eine Vermittlung kann mit Annahme eines unserer Vorschläge durch beide Seiten endgültig beendet werden. Die Parteien haben sich auf der Sachebene geeinigt. Nicht mehr aber auch nicht weniger. Eine Vermittlung muss nicht zwingend mit der Annahme eines Vorschlags enden. Auch eine Lösungsfindung durch Mediation im Anschluss ist möglich.

Unterschied zur Mediation

Keine Frage, eine Mediation hat für ein nachhaltig verbessertes Zusammenleben Vorteile. So schafft eine Mediation gegenseitiges Verständnis z.B. durch Perspektivenwechsel, durch das gemeinsame Erarbeiten von Regelungs-Vorschlägen und deren Bewertung im geschützten Rahmen. Trotzdem: eine Mediation ist nicht unbedingt erforderlich, um kostengünstig, einvernehmlich und diskret einen Konflikt zu lösen. Die Vermittlung ist eine ausgezeichnete Alternative zur Mediation.

ADR-Verfahren sind sehr flexibel in der Handhabung. Der situative Einsatz und die flexible Ausgestaltung erleichtern die Konfliktbewältigung für die Parteien enorm.

(Foto: Shutterstock)

Redaktion
Follow me

Redaktion

geschlichtet! Redaktion bei geschlichtet!
Redaktion
Follow me

Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)

Teilen:

Hinterlassen sie eine Antwort