Mediation beim Change-Management

Teilen:

„Change is uncomfortable“ – Mitchel Baker

Die dynamische Entwicklung fordert vom Unternehmen stete Anpassung an neuer Marktsituation. Die Veränderungsprozesse in Unternehmen (Change Management) sind dem zufolge nicht mehr vom Alltag wegzudenken, um überhaupt am Markt  zu bleiben.

Mediation und Change Management

Mediation und Change Management

Der Mensch ist der  wichtigste Faktor für den Erfolg jedes Unternehmens.  Der Mensch ist komplex und (leider) unvorhersehbar.  Durch Veränderungen im Unternehmen entstehen leicht Angst und Unsicherheit. Jede Veränderung verursacht Widerstand, denn in vielen Fällen geht es in Change-Projekten nicht nur um einfache „Umstrukturierungen“ oder veränderten Abläufe.

Es ändert sich noch viel mehr im Hintergrund, wenn man Abläufe oder Zuständigkeiten verändert. Die Veränderungs-Projekte  betreffen vielmehr die Mitarbeiter, die vor neuen Tätigkeiten  stehen und sich an anderen  Abläufe gewöhnen müssen. Die skeptische Hauptfrage ist,  warum sie sich von der alten Gemütlichkeit und den  lieb gewordenen Gewohnheiten trennen sollen,  überdies sich  an neue Umstände anpassen und gleichzeitig  motiviert arbeiten  müssen.  Während Change-Prozessen kommt es in vielen Fällen zu Kündigungen und Verlust guter Mitarbeiter.

Wie können die Vorbehalte der Mitarbeiter beseitigt werden, sie in die Porzessgestaltung einbeziehen und für die Veränderung motivieren? Wie wird der natürliche Widerstand in Produktivität umgewandelt und wie können  die Mitarbeiter für das Neue und Unbekannte begeistert werden?


[mc4wp_form id=“1447″]


Vorteile der Mediation beim Change Management

Mediation fördert Change-Management Prozesse

Umfassende Veränderungsprozessbegleitung

Aktive und effektive Arbeit mit allen unmittelbar Beteiligten, sowie mit den indirekt Betroffenen. Die Änderung ist zwar innerhalb der Organisation, genauso reflektiert sie in die Abläufe auch ausserhalb des Unternehmens,  Kunden und Lieferanten  sind auch betroffen.

Effiziente Personalressourcensteuerung

Entlastung der Führungskräfte. Das Engagement der Mitarbeiter ist erhöht, die Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern auf verschiedenen Organisationsebenen ist verbessert.

Überparteilichkeit

Anregung gegenseitiger Verständigung und Herbeiführung  allseitig akzeptierten Lösungen von aussen.

Zeitersparnis

Durch konstruktive Lösungsansätze beschleunigt die Mediation die Veränderung. Der Change-Prozess läuft zielgerichtet und zeitlich begrenzt ab.

Kosten

Geringe Kosten, greifbare und nachhaltige Ergebnisse.

geschlichtet_mediation_501439081

Gelungenes Change-Management durch Mediation

(Foto: Shutterstock / Kenishirotie, turgaygundogdu /Rawpixel.com)

Redaktion
Follow me

Redaktion

geschlichtet! Redaktion bei geschlichtet!
Redaktion
Follow me

Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)

Teilen:

Hinterlassen sie eine Antwort