Innerbetriebliche Mediation

Wie Mediation die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens steigert.

50% Complete

Fast geschafft: Tragen Sie noch Ihre E-Mail Adresse ein.

Wir schicken Ihnen die Fibel zu!

Besondere Pakete für Unternehmen verfügbar

Innerbetriebliche Mediation

Innerbetriebliche Mediation dient dem Wohl Ihres Teams und der Effizienz Ihres Unternehmens, denn Blockaden innerhalb Ihres Unternehmens werden durch diese Art der Konfliktbearbeitung gelöst.

Bislang latent ausgetragene Konflikte, sich negativ auf das Betriebsklima und auch unmittelbar auf die Geschäftsziele auswirkend, werden so für Ihr Unternehmen und die am Konflikt beteiligten Personen zufriedenstellend gelöst. Eine Konfliktursache kann in vermeintlich sachlichen Themen liegen, wie internen Prozessen, Verantwortlichkeitszuordnungen oder Organisationsthemen. Doch sachbezogene Probleme haben immer einen bedeutenden beziehungsorientierten Hintergrund, seinen dies Kommunikationsprobleme, Enttäuschungen oder andere tieferliegende Ursachen. In jedem Fall, davon sind wir von geschlichtet! überzeugt, müssen innerbetriebliche Konflikte gelöst werden.

0664 227 42 90

Kostenlose Beratung

Jetzt anrufen!

Anwendungsbeispiele für innerbetriebliche Mediation

Besonders häufig kommt die innerbetriebliche Mediation in folgenden Situation zum Einsatz.

  • Die (neue) Führungskraft

    Innerbetriebliche Mediation wird häufig bei Konflikten zwischen (Teilen des) Team(s) und der Führungskraft eingesetzt.

  • Konflikte zwischen Abteilungen und Bereichen

    Ein innerbetrieblicher Wettbewerb ist durchaus begrüßenswert. Zum Hemmschuh wird er, wenn die innerbetriebliche Wertschöpfungskette blockiert wird oder das Management sich in gegenseitigen Schuldzuweisungen erschöpft.

  • Konflikte im Team oder in Projektgruppen

    Die Konflikte in Gruppen und Projektteams sind zumeist anders gelagert. Sie spielen sich viel stärker auf der persönlichen Ebene ab. Mediation löst diese Konflikte in konstruktiver Weise auf.

  • Change-Management & Mergers

    Für den Großteil der Mitarbeiter und des Managements bedeutet Restrukturierungen und Mergers Unsicherheit und Unproduktivität. Erfahrene Unternehmen ziehen daher verstärkt Mediatoren in diesen Phase heran.

  • Holding & Töchter

    Während die Kapital-Spritze bald in Vergessenheit gerät und die Kraft einer Marke im Alltag kaum ins Bewusstsein kommt, werden die ‚operativen’ Maßnahmen einer Holding häufig als störend empfunden, die man lokal zu verhindern trachtet. In der Tochtergesellschaft fühlt man sich nicht verstanden, ist dem bürokratischen Mehraufwand seitens der Holding leid.

  • Zielerreichung & Provision

    Variable Pay birgt Konfliktpotential, denn es geht oft um viel Geld und Ansehen. Dem Management sind die Ungereimtheiten beim variable pay durchaus bewusst. Auch in diesen Fällen kann Mediation nützliche Dienste erweisen.

  • Neue Geschäftsfelder

    Wenn Unternehmen in neue Geschäftsfelder investieren, dann bedeutet dies auch eine Umschichtung von Budgets, von Aufmerksamkeit und Karriere-Möglichkeiten. Das erzeugt bei der Stamm-Mannschaft häufig Unsicherheit.

  • Zwischen Vertrieb & Technik

    Umsatz-Steigerung versus Kosten-Senkung? Leider finden sich noch divergierende Ziel-Bestimmungen für Mitarbeiter in den unterschiedlichen Funktionen, die dann zu heftigen Auseinandersetzungen im Unternehmen führen.

Einführung in die innerbetriebliche Mediation

Interview zum Thema

Ihre Mediatoren für eine innerbetriebliche Mediation

Peter Kubesch

Peter Kubesch

Wirtschaftsmediator bei geschlichtet!
Mag. Peter Kubesch, CMC ist Wirtschaftsmediator. Er spricht fließend Deutsch, Englisch und Französisch.
Peter Kubesch
Werner Danda

Werner Danda

Partner & Mediator bei geschlichtet!
Mediator in Oberösterreich mit Schwerpunkten in der Wirtschaftsmediation und öffentlicher Sektor.
Werner Danda
Maria Hinterauer

Maria Hinterauer

Mediatorin & Partnerin bei geschlichtet!
Frau Hinterauer ist Mediatorin in Oberösterreich und Salzburg. Sie ist spezialisiert auf Wirtschafts- und Familienmediation, so wie Schlichtungen in Vereinen.
Maria Hinterauer

Letzte Artikel von Maria Hinterauer (Alle anzeigen)

Johannes Priebsch

Johannes Priebsch

Mediator & Partner bei geschlichtet!
Mediator in Wien. Schwerpunkte Behindertengleichstellung, Start-Ups und Wirtschaftsmediation. Auf Deutsch, Italienisch und Englisch.
Johannes Priebsch
Philipp Rodleitner

Philipp Rodleitner

Mediator & Partner bei geschlichtet!
Philipp ist eingetragener Mediator. Er ist Mediator in Wien für innerbetriebliche Mediation, Bauwesen, interkulturelle Mediation und Nachbarschaftskonflikte.
Philipp Rodleitner
Reinhold Allinger-Csollich

Reinhold Allinger-Csollich

Mediator & Partner bei geschlichtet!
Reinhold ist in Wien und Niederösterreich für Familien-, und Scheidungsmediationen, sowie für innerbetriebliche Mediationen zuständig.
Reinhold Allinger-Csollich

Letzte Artikel von Reinhold Allinger-Csollich (Alle anzeigen)

    Anika Panzl

    Anika Panzl

    Mediatorin & Partnerin bei geschlichtet!
    Frau Anika Panzl, LLM.oec. ist Mediatorin in Salzburg und Oberösterreich. Ihre Schwerpunkte sind Wirtschafts- und Lehrlings-Mediation.
    Anika Panzl

    Letzte Artikel von Anika Panzl (Alle anzeigen)


      Wir schicken Ihnen die Fibel zu!

      Wir schicken Ihnen die Fibel zur innerbetrieblichen Mediation kostenlos an Ihre E-Mail Adresse zu.

      privacy We value your privacy and would never spam you

      Beiträge zur innerbetrieblichen Mediation

      Newsletter

      Unser Newsletter kommt 1x monatlich und ist kostenlos.

      Was unsere Kunden sagen

      Jetzt Ihren Mediator kontaktieren

      Lösen Sie Ihren Konflikt einfach besser!

      Fotos: eigene/ Shutterstock - Milan Ilic Photographer